Facebook

Ja ich will

Trauringe und Eheringe
von Rhomberg Schmuck

Diamant

Diamanten haben eine besondere Anziehungskraft auf den Menschen.

Der Diamant  wird als der edelste aller Steine angesehen. Mit einer Härte von 10 ist er der härteste aller Substanzen und galt lange Zeit als unzerstörbar  (adamas = griechisch unzerstörbar, unbesiegbar). Seiner Zusammensetzung aus reinem Kohlenstoff entsprechend, ist der Diamant aber brennbar. Als roher Stein weist der Diamant meist  wenige glatte Flächen auf und wirkt eher unscheinbar. Seine Schönheit bekommt er erst durch den Schliff. Dann entfaltet er durch die hohe Lichtbrechung seiner Kristallstruktur  unvergleichliches Feuer. Geschliffen werden Diamanten mit Diamantstaub – kein anderer Werkstoff eignet sich zu ihrer Bearbeitung.

Qualitätskriterien

Je besser die Qualität eines Diamanten, umso prächtiger ist sein Feuer, umso magischer sein Zauber und seine Ausstrahalung. Zur Bestimmung von Qualität und Wert eines Diamanten werden die 4 C verwendet:

Cut (Schliff)
Die meisten Diamanten werden mit 57 (oder 58 inklusive Kalette) Facetten geschliffen. Weist der Schliff die optimalen Proportionen auf, so erstrahlt der Diamant in schönster Brillanz und bestechendem Feuer.

Colour (Farbe)
Bekannt ist der Diamant als farbloser Edelstein. Hochfeines Weiss ist äusserst selten. In der Natur kommt der Diamant in allen Farben vor. Diamanten , die für das ungeübte Auge farblos zu sein scheinen, können vom Fachmann in verschiedene Farbklassen eingeteilt werden:

Hochfeines Weiss+
Hochfeines Weiss
Feines Weiss+
Feines Weiss
Weiss
Leicht getöntes Weiss+
Leicht getöntes Weiss
Getöntes Weiss+
Getöntes Weiss
Getönt 1
Getönt 2

Clarity (Reinheit)
Ein Diamant frei von sichtbaren Einschlüssen ist von höchster Qualität. Lupenrein nennt man einen Diamanten, der bei 10-facher Vergrösserung mit der Lupe dem geübten Auge keinerlei Einschlüsse oder Trübung zeigt.

Kurz-bezeichnung

Bedeutung

Beschreibung

fl

flawless

Auch bei 10-facher Vergrösserung lupenrein (keine Einschüsse erkennbar)

if

Internally flawless

Bis auf mögliche Oberflächenspuren von der Verarbeitung lupenrein

vvs1/vvsi

very, very small inclusions

Einschlüsse sind auch bei zehnfacher Vergrösserung nur sehr, sehr schwer zu erkennen.

vvs2

very, very small inclusions

Einschlüsse sind auch bei zehnfacher Vergrösserung nur sehr schwer zu erkennen.

vs1/vsi

very small inclusions

Einschlüsse sind bei zehnfacher Vergrösserung schwer zu erkennen.

vs2

very small inclusions

Einschüsse sind bei zehnfacher Vergrösserung zu erkennen.

si1

small inclusions

Einschlüsse sind bei zehnfacher Vergrösserung, jedoch nicht mit blossem  Auge sehr leicht zu erkennen.

si2

small inclusions

Einschlüsse sind bei zehnfacher Vergrösserung, jedoch nicht mit blossem Auge sehr leicht zu erkennen.

pi1

Piqué I (Pikee I)

Einschlüsse mit blossem Auge gerade noch erkennbar, mindern die Brillanz jedoch nicht.

pi2

Piqué II (Pikee II)

Einschlüsse mit blossem Auge erkennbar mindern die Brillanz schwach.

pi3

Piqué III (Pikee III)

Einschlüsse mit blossem Auge leicht erkennbar und mindern die Brillanz deutlich.

 
Carat (Gemisch)
Die Grösse eines Diamanten wird in Karat gemessen. Ein Karat entspricht 0,2 g und ist eingeteilt in 100 Punkten, so dass ein 75-Punkte-Diamant 0,75 ct entspricht.